No products in the cart.

Registration

Login

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your compare list.

5

Product was successfully added to your wishlist.

5

Infos zur Zahnpflege

  • Heute schon an dein Zahnfleisch gedacht?

    Am 12. Mai ist Gum Health Day – der Tag der Zahnfleischgesundheit. Wir vom smilestore nehmen das zum Anlass , um uns gemeinsam mit dir für ein paar Minuten mit der Bedeutung gesunden Zahnfleisches zu befassen. Das kann dich vor einer Parodontose (so sagt der Volksmund, der fachlich korrekte Ausdruck ist Parodontitis) schützen, die unbehandelt mit einem frühzeitigen Zahnverlust endet und das Risiko von Erkrankungen im gesamten Körper erhöht. So ungemütlich das auch klingt, so verbreitet ist die Parodontose dennoch in der deutschen Bevölkerung und weltweit. Zeit also, genauer auf das Zahnfleisch zu schauen! Continue reading

  • Die Zeiten, in denen nur Kinder und Jugendliche eine Zahnspange getragen haben, sind vorbei. Auch Erwachsene, die eine Zahnfehlstellungen haben, die im Kindesalter nicht korrigiert wurde, wollen dies nachholen und tragen eine feste Zahnspange. Damit ändern sich die Ansprüche an die Zahnpflege, denn  Essensreste und Zahnbeläge können an den Ecken und Kanten der Brackets haften bleiben.  Continue reading

  • Wir sehen Sie jeden Tag in den sozialen Netzwerken. Strahlende Selbstporträts aufgenommen mit dem Smartphone - Selfies. Vielleicht postest du ja auch gerne Fotos von dir auf Instagram, Snapchat oder Facebook. Ob man diesem Trend gerne folgt oder nicht, eines muss man zugeben. Ein schönes Lächeln mit weißen Zähnen ist ein tolles Motiv. Mit einer Fotoapp kann man nachhelfen, sollte das Lächeln nicht so strahlen wie man es gerne hätte. Aber wäre es nicht toll, wenn die Zähne auch ohne Filter glänzen würden? Continue reading

  • Die Natur ist manchmal der beste Helfer. In der Medizin hat man dies vor Jahrtausenden schon erkannt und bereits im alten Ägypten wurden natürliche Produkte zur Schönheitspflege verwendet. In modernen Beautyprodukten findet man immer mehr natürliche Inhaltsstoffe auch fernab der Naturkosmetik. Natur ist in und wird zum Trend. Warum sollte man auch effektive Wirkstoffe meiden? Für die Mundgesundheit können natürliche Inhaltsstoffe viel tun. Welche natürlichen Wirkstoffe in unseren Zahnpflegeprodukten Anwendung finden und wofür sie gut sind, lest ihr in diesem Beitrag. In Klammern hinter dem Wirkstoff findet ihr die Produkte, in denen dieser enthalten ist. Continue reading


  • Mit dem Bewusstsein wie wichtig die eigene Mundhygiene ist, steigt auch die Sensibilität für die Inhaltsstoffe einer Zahnpasta und deren weitere Eigenschaften, vor allem der so genannten Abrasivität. In Gesprächen mit unseren Kunden werden wir immer häufiger nach dem so genannten RDA-Wert gefragt. RDA steht für "Relative Dentinabrasion" und zeigt an, wie stark die Paste die Zahnsubstanz abtragen kann. Woher der Name kommt, was der Wert bedeutet und warum er nicht das Maß aller Dinge bei der Auswahl einer Zahnpasta sein sollte, lesen Sie im folgenden Beitrag.


    Continue reading

  • Viele Eltern können ein Lied davon singen. Den Nachwuchs ins Bett und zum Schlafen zu bringen, ist manchmal eine echte Herausforderung. Zähneputzen on top kann zu einem Kampf werden. Wir Erwachsenen wissen, wie wichtig die Mundhygiene ist und dass auch die Milchzähne gepflegt werden müssen. Kindern wiederum leuchtet dies nicht ein. Zähneputzen ist für die Kleinen keine spaßige Beschäftigung. Das muss aber nicht so sein. Zähneputzen kann sogar Spaß machen. Wir haben einige Tipps für euch, wie ihr eure Kinder dazu bringt, sogar freiwillig die Zähne zu putzen. Continue reading

  • Unsere Zahnbürste ist eines der wichtigsten Utensilien unseres Alltagslebens. Wir benötigen Sie mehrmals am Tag und sie ist mitverantwortlich für einen maßgeblichen Teil unserer Gesundheit. Die Mundhygiene beeinflusst nämlich unseren gesamten Organismus, denn unser Mund ist das Tor zu unserem ganzen Körper. Umso wichtiger ist es, dass wir mit unserer Zahnbürste gut zurecht kommen. Liegt sie gut in der Hand, ist die Stärke der Borsten angenehm für Zähne und Zahnfleisch und hat der Bürstenkopf die richtige Größe, um auch die Backenzähne gut zu erreichen? Und ganz entscheidend natürlich, soll es eine manuelle oder eine elektrische Zahnbürste sein. Elektrische Zahnbürsten unterstützen durch die Bewegung der Borsten die Putzleistung und viele Menschen kommen damit besser zurecht. Doch auch mit der Entscheidung "elektrische Zahnbürste" ist es noch nicht getan. Man kann unter zahlreichen Modellen wählen. Um eine Orientietung zu geben, hat das PRISMA Magazin in der Ausgabe 32/2017 fünf elektrische Zahnbürsten getestet, darunter die Ultraschallzahnbürste Megasonex M8. Continue reading

  • ... mit Ultraschallzahnbürste & Hundezahnpasta

    Auch unsere vierbeinigen Freunde sind nicht immun gegen Zahnerkrankungen. Hunde können genauso Zahnstein, schlechten Atem und Zahnfleischentzündungen bekommen wie wir. Gerade wenn Reste der Nahrung in den Zahnzwischenräumen hängen bleiben, wird ein idealer Nährboden für Bakterien geschaffen. Die Bakterien bilden sich zur Plaque zusammen und wenn diese nicht von den Zähnen entfernt wird, lagern sich Mineralien aus dem Speichel darin ein und verhärten sich zu Zahnstein. Dieser Prozess ist bei Mensch und Tier gleich. Zahnstein hat eine raue Oberfläche, weitere Bakterien können sehr gut daran haften und ihr Unwesen im Mund oder Maul treiben. Bei mangelnder Hygiene verursachen die Bakterien Maulgeruch und Entzündungen im Maul des Hundes. Wenn diese dann nicht behandelt wird, kann sie sich zu einer Parodontitis entwickeln, die im schlimmsten Fall den Verlust der Zähne bedeutet. Auch eine Ausbreitung der Entzündung auf die inneren Organe ist nicht ausgeschlossen.

    Zahnpflege beim Hund ist also nicht nur wichtig für den Erhalt des Gebisses, sondern auch im Hinblick auf die allgemeine Gesundheit des Tiers. Doch wie und womit soll man seinem Hund die Zähne putzen? Wir erklären es euch. Continue reading

  • ZahnbürsteZähneputzen ist, wie wir alle wissen, die Basis einer gesunden Mundhygiene. Da sich sehr schnell nach dem Putzen wieder ein Biofilm auf den Zähnen bildet, ist es wichtig, die Zähne auch regelmäßig zu putzen. Der Biofilm, Pellikel genannt, ist eine ideale Grundlage für Bakterien. Sie bleiben daran haften und bilden sich zur Plaque aus, der Ursache für Karies, Zahnstein und weiteren oralen oder physischen Erkrankungen. Fakt ist also, die Plaque muss weg und ob man auch nach einer langen Nacht ohne Zähneputzen ins Bett gehen möchte, sollte man sich wirklich gut überlegen. Denn gerade nachts, wenn sich weniger Speichel bildet, können sich Bakterien besonders gut in der Mundhöhle ansiedeln. Mit welcher Zahnbürste man putzt, ist zunächst persönliche Präferenz, allerdings gibt es durchaus Unterschiede zwischen Handzahnbürste oder elektrischer Zahnbürste. Continue reading

  • Kaum ein Thema wird in Sachen Zahnpflege so kontrovers diskutiert wie Fluorid. Das Spurenelement wird häufig mit dem chemischen Element Fluor verwechselt. Fluor selbst kommt in seiner reinen Form in der Natur gar nicht vor. Es verbindet sich mit anderen Substanzen, das Ergebnis dieser Verbindungen ist Fluorid.

    Fluorid unterstützt den Knochenaufbau, härtet den Zahnschmelz und macht ihn widerstandsfähiger gegen Bakterien. Es leistet daher einen wichtigen Beitrag zur Kariesprophylaxe. Die Karies-vorbeugende Wirkung von Fluorid ist wissenschaftlich gut erforscht und gilt als unumstritten. Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) empfiehlt daher zur Vorbeugung von Karies eine tägliche Fluoridierung, z.B. durch fluoridhaltige Zahnpasta oder fluoridiertes Speisesalz. Und an dieser Stelle sind wir bei der Kontroversen angelangt. Continue reading

  • Wir lieben sie doch alle, unsere Oma und ihre Hausmittel. Gurkenscheiben gegen Augenringe, Teebaumöl gegen Pickel, Lavendelöl zum Einschlafen oder Kamillentee. Ganze Bücher und natürlich das Internet füllen diese Hausmittel und manch einer erinnert sich an Omas Worte, mit denen sie voll Weisheit ihre besten Tipps verraten hat.

    Auch zum Thema weiße Zähne kursieren etliche Hausmittel Mythen und Empfehlungen, die jedoch mit Vorsicht zu genießen sind. Continue reading

  • Der erste Schluck heißen Kaffees am Morgen, ein leckeres Eis im Sommer oder die zart schmelzende Lieblingsschokolade – Momente des Glücks im Alltag. Jedoch nicht für jeden. Wie ein Blitz schlägt der Schmerz beim Verzehr heißer, kalter oder süßer Speisen in Zähne und bis in den Kiefer. Schätzungsweise 30 Prozent der deutschen Bevölkerung leidet unter schmerzempfindlichen Zähnen. Continue reading

  • KokosölEine uralte, ayurvedische Tradition hat sich in diesem Jahr zum echten Trend entwickelt: Ölziehen. Hochwertiges Pflanzenöl wird für etwa 20 Minuten im Mund bewegt und durch die Zähne gezogen, daher der Name. Idealerweise praktiziert man Ölziehen morgens noch vor dem Frühstück. Erst Zunge reinigen, dann Ölziehen (z.B. während der morgendlichen Dusche) und anschließend Zähne putzen.

    Das Prinzip dahinter ist, dass Bakterien, Viren und andere Erreger durch das Öl gebunden und mit dem Ausspucken des Öls aus dem Körper entfernt werden. Zum Ölziehen kann man jedes Speiseöl verwenden. Wichtig ist, dass es naturbelassen und kaltgepresst ist. Am besten verwendet man Bio Öl. Continue reading

13 Item(s)